Sonderseite Ukraine

Die Jobcenter sind seit dem 1. Juni 2022 für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine zuständig. Sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, besteht ein Anspruch auf Leistungen zum Lebensunterhalt (inkl. Krankenversicherung). Zudem können die Kosten für Unterkunft und Heizung übernommen werden.

Neben diesen Unterstützungsleistungen erhalten Sie Zugang zu allen Förder- und Qualifizierungsangeboten, wie zum Beispiel Sprachkursen, Integrationskursen sowie zu Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Jobcenter Kreis Warendorf unterstützt Sie bei der Anerkennung Ihrer Berufsabschlüsse und arbeitet eng mit entsprechenden Behörden und Netzwerkpartnern zusammen.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen informiert an dieser Stelle darüber. 

Es möchte gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit die ukrainischen Kriegsgeflüchteten ermutigen, die Leistungen der Jobcenter in Anspruch zu nehmen. In einem gemeinsamen Brief an die ukrainischen Kriegsgeflüchteten informieren sie deshalb über die zustehenden Leistungen, Beratungsangebote und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Lesen Sie hier.

 

Für Geflüchtete aus der Ukraine:

Voraussetzungen für einen Anspruch auf Leistungen durch das Jobcenter ab dem 01. Juni 2022:

  • Sie sind unter 66 Jahre alt und
  • Sie haben einen Aufenthaltstitel nach § 24 Abs. 1 AufenthG oder eine von der Ausländerbehörde (z.B. Kreises Warendorf) ausgestellte Fiktionsbescheinigung bekommen und
  • Sie haben einen Antrag beim Jobcenter gestellt.    

Haben Sie bisher keinen Antrag gestellt?

Ihr Weg zum digitalen Antrag (schnellstmöglicher Weg):

Besitzen Sie ein Internetfähiges Handy? Dann können Sie die Unterlagen über den QR-Code abrufen.

Ansonsten gelangen Sie hier zum Online-Antragsformular.

 

Alternativ können Sie dem Jobcenter die Unterlagen auch postalisch zusenden. Die erforderlichen Dokumente zum Ausdrucken finden Sie hier: 

- Grundantrag auf Ukrainisch

- Grundantrag auf Russisch

- Grundantrag auf Deutsch

- Kurzfragebogen (ukrainisch, russisch, deutsch)

 

Ihre Ansprechpartner im Jobcenter:

Anlaufstelle

Rufnummer

Emailadresse

Ahlen 59229

 

02581- 53 5911

teamahlen1-jobcenter@kreis-warendorf.de

Ahlen 59227

 

02581- 53 5949

teamahlen2-jobcenter@kreis-warendorf.de

Beckum

 

02581- 53 5834

teambeckum-jobcenter@kreis-warendorf.de

Beelen

 

02581- 53 5870

teamwarendorf-jobcenter@kreis-warendorf.de

Drensteinfurt

 

02581- 53 5900

teamdrensteinfurt-jobcenter@kreis-warendorf.de

Ennigerloh

 

02581- 53 5850

teamoelde-jobcenter@kreis-warendorf.de

Everswinkel

 

02581- 53 5900

teameverswinkel-jobcenter@kreis-warendorf.de

Oelde

 

02581- 53 5850

teamoelde-jobcenter@kreis-warendorf.de

Ostbevern

 

02581- 53 5860

teamtelgte-jobcenter@kreis-warendorf.de

Sassenberg

 

02581- 53 5870

teamwarendorf-jobcenter@kreis-warendorf.de

Sendenhorst

 

02581- 53 5860

teamtelgte-jobcenter@kreis-warendorf.de

Telgte

 

02581- 53 5860

teamtelgte-jobcenter@kreis-warendorf.de

Wadersloh

 

02581- 53 5834

teamwadersloh-jobcenter@kreis-warendorf.de

Warendorf

 

02581- 53 5870

teamwarendorf-jobcenter@kreis-warendorf.de

BuT-Leistungen zur Förderung und Unterstützung der geflüchteten Kinder

Zum Download: Flyer zur Leistungen der Bildung und Teilhabe vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Für Arbeitgebende:

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Thema Geflüchtete oder brauchen Sie Unterstützung bzw. haben Personalbedarf?  Sie können gerne mit dem Arbeitgeberservice des Jobcenters Kontakt aufnehmen. https://www.jobcenter-warendorf.de/arbeitgeber

 

Unter diesen Links finden Sie alle weiteren wichtigen Informationen: